Bürgermeister der Gemeinde Baierbrunn

Bürgermeister der Gemeinde Baierbrunn ist seit dem 11. März 2018 Wolfgang Jirschik von der Überparteilichen Wählergruppe Baierbrunn e.V. (ÜWG). Wolfgang Jirschik übernahm als Zweiter Bürgermeister zunächst kommissarisch das Amt nach dem Rücktritt der 2014 gewählten Ersten Bürgermeisterin Barbara Angermaier.

Aufgrund des Rücktritts musste eine Neuwahl durchgeführt werden, bei der Wolfgang Jirschik im ersten Wahlgang mit 68 % der Stimmen gewählt wurde.

Wolfgang Jirschik

Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Besucher unserer Homepage,

herzlich willkommen auf der neuen Homepage der Gemeinde Baierbrunn!

Nach vielen Jahren hat die ursprüngliche Homepage ausgedient. Wir haben unserem Internetauftritt ein neues, zeitgemäßes Aussehen gegeben. Mit dem übersichtlichen Aufbau und den einzelnen Rubriken werden Sie sich sicher schnell zurecht finden. Einzelne Schlagworte werden in den nächsten Tagen noch mit Inhalt gefüllt. Alles Wichtige sowie alle notwendigen Informationen sind eingestellt, sodass Sie sehr schnell das erfahren können, was Sie an Informationen brauchen.

Für alle, die nicht in unserem schönen Ort zuhause sind: die Gemeinde Baierbrunn liegt im Isartal zwischen den Nachbargemeinden Pullach und Hohenschäftlarn. Bis zur Gebietsreform im Jahre 1972 gehörte Baierbrunn dem alten Landkreis Wolfratshausen an, seitdem dem Landkreis München. Baierbrunn feiert im Jahre 2026 sein 1250-jähriges Bestehen und ist damit eine der ältesten Kommunen im Umkreis. Mit den rund 3 500 Einwohnern ist unser Ort die zweitkleinste Gemeinde im Landkreis.

Baierbrunn ist an allen Seiten von Wald umgeben: nach Osten bildet der Steilabfall des Isartals mit seinen Hang- und Schluchtwäldern eine natürliche Grenze, nach den übrigen Seiten umgeben Waldgebiete unsere Rodungsinsel, allen voran der Forstenrieder Park.

Der Ortsteil Buchenhain liegt bereits am Beginn der Münchner Schotterebene. Dagegen zählt der Siedlungskern Baierbrunn, also die Kernsiedlung mit seiner gewachsenen Dorfstruktur, schon zum sog. „Alpenvorland“: der Nordrand mit der dominierenden neuen Kirche liegt auf der Stirnmoräne der vorletzten Eiszeit, der Rißeiszeit.

Die tief eingeschnittene Isar bildet im Bereich unserer Gemeinde ein canyonartiges Tal, das von einem der Wahrzeichen Baierbrunns geprägt wird, dem großen Nagelfluhfelsen inmitten der Isar, dem sog. „Georgenstein“.

Baierbrunn bietet mit seiner einzigartigen Natur vielerlei Freizeitmöglichkeiten und ist mit der S-Bahn von München, mit dem Auto auf der Bundesstraße B 11, aber auch per Rad oder zu Fuß entlang der Isar bzw. auf dem Hochuferweg gut erreichbar.

Allen Besucherinnen und Besuchern unserer Homepage ob aus Baierbrunn oder aus Nah und Fern ein herzliches „Grüß Gott“

Wolfgang Jirschik
Erster Bürgermeister