Modifizierter Fahrplan der S-Bahnlinien aufgrund der Coronakrise vom 30.03. bis 19.04.2020

Die S-Bahn München möchte trotz der aktuellen Corona-Krise weiterhin einen stabilen Betriebsablauf und ein stabiles Fahrplanangebot sicherstellen. Deshalb bieten wir im Zeitraum 30.03. bis 19.04. jeweils montags bis freitags (ohne Wochenfeiertage) einen 20-Minuten-Takt pro Linie nach dem Samstagfahrplan und ohne Langzugbildung (3 ET 423) an. Dies stellt ein dem derzeitigen Verkehrsbedürfnis geschuldetes Fahrplanangebot dar. Damit bieten wir auf allen Grundtaktlinien der S-Bahn München weiterhin ein stabiles Angebot im 20-Minuten-Takt an. Der Unterschied zum üblichen Fahrplan an Montag bis Freitag besteht darin, dass zu Betriebsbeginn einige wenige Fahrten komplett oder in Teilabschnitten entfallen und während des Tages auf den Linien-Außenästen teilweise nur ein 20-/40-Minuten oder 60-Minuten-Takt angeboten wird. Die Linie S 20 zwischen Pasing und Höllriegelskreuth werden wir weiterhin, allerdings nicht vollumfänglich, anbieten. Zum heutigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass wir damit auf allen Linien einen durchgängigen Vollzugverkehr sichern können, um den verbleibenden Reisenden so viel (Abstands-)Platz als möglich und nötig zu gewähren.

Die Einzelheiten zum S-Bahn-Fahrplan vom 30.03. bis 19.04.2020

Wolfratshausen - Kreuzstraße

Kreuzstraße - Wolfratshausen

Höllriegelskreuth - Pasing

Pasing - Höllriegelskeuth

Sollte sich die Sachlage aus gesetzlich/politischen Gründen ändern oder sich aufgrund von krankheitsbedingten Personalausfällen in unserem Unternehmen das derzeit geplante Fahrplanangebot nicht mehr sicherstellen lassen, wird über die weiteren Änderungen informiert.